Bildungskarenz nach der Elternkarenz

Mit einem Kind ändert sich alles, und die Zeit scheint noch schneller zu vergehen. Bald taucht die Frage auf: Wie schaut es nach der Elternkarenz aus? Schaffe ich die Kinderbetreuung und den Wiedereinstieg ins Berufsleben? Viele haben Zweifel und suchen nach Alternativen, um länger bei den Kindern bleiben zu können.

Bildungskarenz als Win-win-Situation

Wenn Ihr Arbeitgeber sein Okay gibt, haben Sie die gesetzliche Möglichkeit, direkt im Anschluss an Ihre Elternkarenz bis zu zwölf Monate in Bildungskarenz zu gehen. Eine Win-win-Situation für beide Seiten: Für die Firma fallen in dieser Zeit keine Personalkosten an, Sie können sich weiterbilden und gleichzeitig länger zu Hause bleiben. Finanziell sind Sie durch das Weiterbildungsgeld des AMS abgesichert.

Voraussetzung ist aber, dass die Bildungskarenz unmittelbar nach dem letzten Auszahlungstag des Kinderbetreuungsgeldes beginnt und der Lehrgang tatsächlich stattfindet.

Bei den Weiterbildungsangeboten des WOMAN CAMPUS können Sie garantiert am Tag, an dem Sie zum letzten Mal Kinderbetreuungsgeld erhalten, mit Ihrer Bildungskarenz starten. Mit der SCOPE-Methode des WOMAN CAMPUS müssen Sie sich keine Sorgen über Kinderbetreuung, Anfahrtszeiten und starre Kurszeiten machen. Sie lernen dann, wann es für Sie optimal ist und es ihre familiäre Situation erlaubt.

Weitere Vorteile:

Individuelle Betreuung durch die WOMAN CAMPUS-TutorInnen, die genau wissen, welche Rahmenbedingungen Erwachsene beim Lernen brauchen.

Sie erhalen wertvolles Feedback statt schlechter Noten. Vergessen Sie Ihre negativen Lernerfahrungen.

Sie lernen, wann Sie wollen: flexibel und unabhängig.

Nur bei uns ist ein täglicher Kursstart möglich. Geben Sie uns bei Ihrer Kursbuchung den gewünschten Starttag bekannt.